Prof. Dr. Christoph Müller-Leisse

Facharzt für Radiologie

Berufliche Tätigkeit

seit 2021

Radiologikum Krefeld

seit 2021

Senior Advisor Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie Uniklinik der RWTH Aachen

1997 - 2020

Chefarzt der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie der Kliniken Maria Hilf GmbH, Mönchengladbach

2013 - 2020

Ärztlicher Leiter der MTRA-Schule der kbs Mönchengladbach

1989 - 1996

Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Oberarzt bei Prof. Dr. R.W. Günther am Institut für Radiologische Diagnostik der RWTH Aachen

1988 - 1989

Arzt in Weiterbildung bei Prof. Dr. Peter Pfannenstiel im Fachbereich Nuklearmedizin der Deutschen Klinik für Diagnostik (DKD) Wiesbaden

1985 - 1987

Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Oberarzt bei Prof. Dr. J. Tröger am Röntgeninstitut der Universitätskinderklinik Heidelberg

1983 - 1985

Arzt in Weiterbildung Radiologie Stadtkrankenhaus Offenbach/Main

 

Fachliche Qualifikation

2021

Zertifizierter Befunder im Mammographiescreening

2002

Ernennung zum außerplanmäßigen Professor, RWTH Aachen

1994

Habilitation über die hochauflösende Computertomographie (HRCT) bei interstitiellen und parenchymatösen Lungenerkrankungen, Venia legendi

1990

Anerkennung Facharzt für Radiologie

1983

Promotion

1982

Approbation

1976 - 1982

Studium der Humanmedizin Frankfurt und Mannheim/Heidelberg

 

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Zertifizierter Interventioneller Radiologe und Ausbilder der DeGIR, EBIR
  • DEGUM Stufe I und II
  • Hochauflösende Computertomographie der Lunge
  • Lehr- und Vortragstätigkeit über Thoraxradiologie, speziell der HRCT und der Projektionsradiographie der Lunge